BORSIG GmbH

12/2013

Größter Quenchkühlerauftrag in der Unternehmensgeschichte

Berlin.    Der Geschäftsführer der BORSIG Process Heat Exchanger GmbH und Leiter des Produktbereichs Spaltgaskühler und Kratzkühler, Carsten Birk, konnte im August diesen Jahres den größten Quenchkühlerauftrag in der Unternehmensgeschichte buchen.

Der Auftrag wurde über ein Anlagenbauunternehmen platziert und umfasst die Konstruktion, Fertigung und Lieferung von acht sogenannten Quench-Systemen (Fertigstellung bis Anfang 2015). Die Quench-Systeme bestehen aus 256 Linearkühlern, acht konventionellen Spaltgaskühlern, acht Dampftrommeln und verbindenden Rohrleitungen.

Diese Kühler sind für den Einsatz in einem Cracker zur Herstellung von Ethylen in Übersee vorgesehen.

Der Begriff  „to quench“  steht für schnelles Herunterkühlen der Cracking-Gase.

Mit diesem Auftragseingang hat die BPHE ihr Jahresziel bereits weit überboten.

Die acht konventionellen Spaltgaskühler werden bei der BORSIG Service GmbH in Gladbeck gefertigt. Dies trägt somit auch zu einer Teilauslastung des Gladbecker BORSIG-Standortes in den nächsten Monaten bei, womit die BPHE einmal mehr zeigt, dass sie sich dem Gruppengedanken verpflichtet fühlt.