BORSIG GmbH

06/2014

Große Verladung im BORSIG-Hafen in Berlin

Berlin, 20. Juni 2014. Heute, am 20. Juni 2014 findet eine große Verladung bei BORSIG in Berlin-Tegel statt. Ein 140 Tonnen schwerer und 15 Meter langer Spezialwärmetauscher für ein Abhitzesystem wird mit einem Schwerlastkran auf ein Binnenschiff verladen.

Der Apparat wird auf dem Wasserweg bis Aken an der Elbe transportiert, auf einen Schwertransporter umgeladen und macht sich dann auf den Weg zum Flughafen Leipzig. Dort wird der Apparat am 25.Juni mit dem größten Frachtflugzeug "Antonov" nach Nordamerika geflogen. An seinem Bestimmungsort wird er als Austauschapparat in eine Düngemittelfabrik eines der größten Düngemittelproduzenten eingebaut.

Der Abhitzekessel hat die Aufgabe, das aus einem Reformer austretende Prozessgas von ca. 1000 Grad auf 500 Grad abzukühlen, um im Gegenzug Hochdruckdampf zu erzeugen. Der erzeugte Hochdruckdampf wird prozessintern verwendet, um Dampfturbinen und Kompressoren in der Anlage zu betreiben. Das Prozessgas wird in weiteren Schritten weiterverarbeitet, um letztendlich als Kunstdünger die Fabrik zu verlassen.

Da es sich bei diesem Abhitzekessel um eine Schlüsselkomponente handelt, ohne die die Düngemittelfabrik nicht betrieben werden kann, hat BORSIG besondere Anstrengungen unternommen, um die Lieferzeit auf 12 Monate zu verkürzen. Normalerweise sind für diese Größenordnung 16 Monate Fertigungszeit zu veranschlagen. Der Apparat konnte sogar noch einen Monat früher fertiggestellt werden.