Borsig GmbH

09/2020

"Schlauer Fuchs" geht an BORSIG

BORSIG CSE Cube wird mit dem Sicherheitspreis der Berufsgenossenschaft Holz und Metall ausgezeichnet

Mit dem Sicherheitspreis der Berufsgenossnschaft Holz und Metall werden Ideen ausgezeichnet, die über das vorgeschriebene Maß der Unfallverhütung hinausgehen und in vorbildlicher Weise Arbeitsunfälle oder die Entstehung bzw. Verschlimmerung von Berufskrankheiten wirksam verhindern. Höchstens 20 Preise werden jedes Jahr vergeben bei über 230.000 Mitgliedsbetrieben. Der BORSIG GmbH, Abteilung LBS, wurde dieser begehrte Preis am 17. September 2020 direkt vor dem BORSIG CSE CUBE auf dem Borsiggelände überreicht.

Nervosität und Unsicherheit sind bei der Personenrettung und bei der Ersten Hilfe kontraproduktiv – stattdessen ist Handlungssicherheit gefragt. Um das für ihre Beschäftigten, die in engen Behältern und Räumen tätig sind, zu gewährleisten, hat die BORSIG GmbH aus Berlin mit dem CSE-Würfel eine ganz besondere Trainingsanlage entwickelt. Für dieses Engagement für sichere und gesunde Arbeit erhält das Unternehmen nun die begehrte Trophäe „Schlauer Fuchs“ von der BGHM.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Industrieservice arbeiten in Kraftwerken und Raffinerien oft in engen Kesseln, in die sie durch Mannlöcher einsteigen. Die Rettung einer Person durch einen solch schmalen Zutrittsbereich ist denkbar schwierig“, sagt Kilian Kopp, Sicherheitsfachkraft bei BORSIG. Gefährdungen, die beim Arbeiten in engen Räumen entstehen können, sind beispielsweise Luftmangel, Explosions- und Brandgefahr oder Absturz aus verschiedenen Höhen, zum Beispiel von Gerüsten, Steighilfen oder Leitern.

Die Idee, einen engen Raum für das Notfall-Training nachzubauen, kam aus der Betriebssicherheits-Abteilung. Basis für die CSE-Trainingsanlage ist ein 10-Fuß-Seecontainer. CSE steht für „Confined Space Entry“, was übersetzt „Zugang zu engen Räumen“ bedeutet. In diesen Seecontainer hat der interne Montageservice von BORISG Mannlöcher und Luken eingebaut, um die Arbeit in einem engen Raum möglichst gut zu simulieren. „Wir schulen, trainieren und unterweisen Beschäftigte an diesem speziellen Würfel realitätsnah und effektiv“, sagt Kilian Kopp.

„Wenn Sie die Rettung aus engen Räumen und Behältern nicht üben, dann haben Sie kaum eine Chance, einer verunfallten Person zügig zu helfen“, erklärt BGHM-Aufsichtsperson Holger Tetzlaff. „Das Knowhow, das sich die Beschäftigten am CSE-Cube aneignen, ist lebensrettend. Eine solche Trainingsmöglichkeit unterstützt ein sicheres Arbeitsumfeld ideal. Für diese herausragende Leistung verleiht die BGHM den Schlauen Fuchs an BORSIG.“